2. FUNino-Turnier

Written by cangermann. Posted in Allgemein

Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison 2019/2020 hat das FUNino-Turnier für die Mini-Fußballer in Spandau erfolgreich stattgefunden.
Bei schönstem Wetter trafen sich insgesamt 14 Teams, gestellt von drei verschiedenen Vereinen, zum Fußballsonntag.
Jetzt ist die Frage, was ist eigentlich FUNino?
FUNino ist zurzeit die Trend-Spielform bei den Minis.
Das Spielfeld ist 30 Meter lang und 25 Meter breit. Jedes Team verfügt über 2 Minitore, welche verteidigt werden müssen. Anderseits kann man auf zwei Minitore des Gegners zum Torerfolg kommen. Eine wichtige Regel beim Tore schießen ist jedoch, dass man nur in der sogenannten „Schusszone“, welche 6 Meter beträgt, Tore erzielen darf. Falls man hinter dieser Zone, zählt der Treffer nicht. Simpel!
Ein Spiel dauert 7 Minuten. Vier Spieler bilden eine Mannschaft. Insgesamt drei Spieler des Teams befinden sich auf dem Platz und ein Wechselspieler befindet sich zu Beginn beim Trainer. Nach jedem geschossenen Tor müssen die Trainer beider Teams einen Spieler wechseln und zwar in gleicher Reihenfolge. Es soll ja schließlich kein Kind beim Spielen zu kurz kommen J
Gewonnen hat schlussendlich diejenigen, welche am Ende mehr Treffer erzielt haben. Bei Gleichstand entscheidet das zuletzt geschossene Tor.
Umgesetzt wird das Ganze in einer Turnierform. Beispielsweise nehmen 14 Mannschaften à 4 Spieler pro Team an einem FUNino-Turnier teil. Es gibt insgesamt 7 Spielfelder. Spielfeld 1 stellt dabei das „spielschwächste“ und Spielfeld 7 das „spielstärkste“ Feld dar. Der Sieger des jeweiligen Feldes steigt ein Feld auf und der Verlierer ein Feld ab. Nach insgesamt 7 gespielten Spielen ist Feierabend!
Besonderheiten beim FUNino sind: Es gibt keinen Torwart, es wird stets eingedribbelt, es gibt keine Ecken, es gibt keinen Verlierer sondern nur Gewinner.
Ziel: Förderung Spielintelligenz, viele Ballkontakte, gleiche Spielzeit für jedes Kind, viele Torerfolge.
Spiel, Spaß und viele Tore! Dass war wie immer das große Ziel des Events, welches auch am Ende des Tages erfüllt wurde. Denn jedes Kind hat mindestens ein Torerfolg gehabt. Ein Erlebnis pur!