FAIRTRADE

Die Fußballabteilung macht mit bei Fair Trade hergestellten Fußbällen.


FAIR MADE, FAIR PLAY, FAIR TRADE, FAIR PLAY.

SO SOLLTEN BETRIEBSGEBÄUDE & ARBEITSRÄUME NICHT AUSSEHEN. Leider ist dies in Sialkot bei vielen – nicht zertifizierten Fabriken – immer noch der Fall.

                       
Bilder: Robert Weber/BAD BOYZ BALLFABRIK e.K.
 


 Bilder: Robert Weber/BAD BOYZ BALLFABRIK e.K.

TREFFEN SIE EINE GUTE ENTSCHEIDUNG WIR HELFEN IHNEN DABEI!

Unsere Fairtrade-zertifizierten Hersteller bieten Ihren Arbeitnehmern ausgezeichnete Arbeits – und Arbeitsplatzbedingungen.
Saubere, helle und große Räumlichkeiten, ausgerüstet mit Klima – und Abluftanlagen sorgen im wahrsten Sinne des Wortes für bestes Betriebsklima.

Alle Herstellungsbetriebe werden regelmäßig geprüft.

Das Sozialmaßnahmen- Paket umfasst auch umfangreiche Punkte zur Gleichberechtigung und Schutz der Frauen, sowie der Familien-Unterstützung.

Wenn Sie mehr über die FAIRE BEZAHLUNG und die UMFANGREICHEN SOZIAL-LEISTUNGEN in unseren Fabriken erfahren wollen, fordern Sie den Report „Der Ball ist rund“ kostenlos bei uns an.

 WELTWEITES  SOZIALES ENGAGEMENT

Wir unterstützen weltweit sozialer Projekte, bei denen Kinder & Sport im Mittelpunkt stehen.

So z.B. das Projekt „Jambo Bukoba“ von Clemens Mulokozi (www.jambobukoba.com), bei dem auch unsere Fußbälle zum Einsatz kommen.

Jambo Bukoba e. V. nutzt die Kraft von Sport, um sich für Kinder und Jugendliche in Tansania für bessere Bildung, Gesundheit und Gleichberechtigung einzusetzen. SportlehrerInnen werden mit einem von der Deutschen Sporthochschule Köln entwickelten Konzept für erfahrungsbasiertes Lernen pädagogisch geschult und integrieren diese Themen spielerisch in den Lehrplan.

Dadurch können auch oft tabuisierte Themen, wie HIV/Aids, leichter adressiert werden. In Sportwettkämpfen, den „Bonanzas“, messen sich die Schulen und können Schulbauprojekte gewinnen (mit Eigenbeteiligung der Schulen und Gemeinde von 25%).

Ziel ist, Kinder und Jugendliche in Tansania in ihrem Schulalltag zu fördern – für einen besseren Start ins Leben und eine nachhaltige Chance auf eine bessere und selbstbestimmte Zukunft.

Durch die Hilfe und der Zusammenarbeit mit den Weltläden, sowie dem EINE WELT NETZWERK BAYERN und deren Promotor/-Innen gehen unsere (Ball)-Spenden in alle Welt. Aber auch in Deutschland unterstützen wir Projekte.

Bild 1: Ballkünstler auf den Philippinen  über Rosemarie Pscheidl, Weltladen Mitterfelden
Bild 2: Massai-Boyz in Tansania über Kirstin Wolf, EWNB


www.badboyzballfabrik.com