+++ wir wünschen allen Mannschften viel Erfolg bei ihren Punktspielen +++

Unsere Bärbel ist die Beste !

Written by cangermann. Posted in Allgemein

 

 

Stellvertretend für die vielen engagierten Frauen im Berliner Amateurfußball stellt der BFV langjährige Ehrenamtlerinnen näher vor.

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März möchte der Berliner Fußball-Verband „Danke“ sagen: Der Dank gebührt allen Spielerinnen, die auf den Plätzen der Hauptstadt (in Zeiten, in denen der Ball rollen darf) alles geben. Er gilt vor allem aber auch allen Trainerinnen, Funktionärinnen, Jugendleiterinnen, Schiedsrichterinnen und den vielen anderen, ehrenamtlichen Helferinnen, die den Amateurfußball am Laufen halten und sich aus vollem Herzen für diesen Sport einsetzen.

Im Laufe der Jahre haben immer mehr Frauen den Weg in die Vereine gefunden und auch für diversgeschlechtliche Personen öffnet sich der Fußball allmählich. Das ist wichtig, denn Vielfalt bereichert den Sport und die Gesellschaft im Allgemeinen. Diese Entwicklung muss weiter gefördert werden, um zukünftig allen Menschen einen gleichberechtigten Zugang zum Sport ermöglichen zu können, denn auch heute sind Frauen im Fußball leider immer noch unterrepräsentiert – besonders im Ehrenamt sowie auf Vorstands- und Entscheidungsebene.

Bärbel Poetschick engagiert sich seit vielen Jahren in ihrem Verein und steht damit stellvertretend für alle Frauen, die das Ehrenamt im Berliner Amateurfußball bereichern und als Beispiel für gerechte Teilhabe vorangehen.

Bärbel Poetschick (SC Siemensstadt)

„Unsere Bärbel“ oder auch „Oma Bärbel“ – so nennen die Spieler der 1. Herrenmannschaft des SC Siemensstadt die 1951 geborene Bärbel Poetschick liebevoll und voller Anerkennung. Sie betreut „ihre Jungs“, die sie bereits in der E-Jugend übernommen hat, schon mehr als zehn Jahre.

Ihre Betreuerinnentätigkeit geht weit über die üblichen Aufgaben hinaus: Neben dem Führen der Mannschaftskasse, dem Besorgen von Getränken und dem Waschen der Spielkleidung organisiert sie auch gemeinsame Frühstücke auf dem Platz, Krankenbesuche und sogar einen Weckservice für den Fall, dass einer ihrer Spieler verschlafen sollte. Die Freigabe der Mannschaftsmeldung, Teilnahme an Jugendsitzungen im Verein und Planung von Teamfahrten und -feiern fallen natürlich auch in den Aufgabenbereich des Organisationstalents.

Bärbel Poetschick ist stets für ihr Team und den Verein da und erwartet keine Bezahlung. Mit einem schlichten „Danke“ ist sie zufrieden, denn in ihrem Ehrenamt geht sie auf – und das seit über zehn Jahren.

 

https://berliner-fussball.de/news/zum-internationalen-frauentag-der-bfv-sagt-danke/

 

Auszeichnung

Written by cangermann. Posted in Allgemein

Wir haben für unsere Vereinsarbeit im 2. Halbjahr 2020 eine vereinsinterne Sonderauszeichnung erhalten.

 

 

 

Wir bedanken uns beim Hauptvorstand.